Einen Moment...
Das schwule Szene-Lexikon für Deutschland, Österreich und die Schweiz

HomoLex.com - Das Schwule Lexikon

Geusenwort auf HomoLex.com

Das Geusenwort kommt aus dem Niederländischen von geuzennaam für Spitzname. Es bezeichnet in der Linguistik ein Trotzwort, das ursprünglich eine Personengruppe beschimpfen sollte, von dieser jedoch mit einer durchweg positiven Konnotation besetzt wurde.

Seit Stonewall 1969 wurden die Begriffe homo, gay und schwul zu Geusenwörtern. Früher galten sie als Beschimpfung. In der Schwulenbewegung wurden sie selbst bezeichnend adaptiert und werden inzwischen in Szene Kreisen ohne jede abwertende Konnotation gebraucht.

 

Ergänzungen bzw. Korrekturen für Geusenwort vornehmen

 
  

Blättern nach G

'